Montag, 29. Februar 2016

*Mördermädchen*

Hey,
ich habe in den Ferien auf Rügen das Buch *Mördermädchen* gelesen und wollte euch gerne meine Meinung mit euch Teilen.

Informationen zum Buch:

Titel: Mördermädchen
Autor: Elisabeth Little
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: eBook: 8,99€
          Taschenbuch: 9,99€
          Hörspiel: 12,99€

zum Inhalt:

Jean Jenkins wurde mit 16 Jahren wegen des Mordes an ihrer Mutter angeklagt und verurteilt. Keiner glaubt ihr das sie es nicht war und irgendwann verliert selbst sie den glauben an sich selbst. 
Nach 10 Jahren Hochsicherheitsgefängnis wird sie entlassen und möchte nichts lieber als ihre Unschuld zu beweisen. 
Sie möchte den Medien entfliehen und sich zurück ziehen, keine außer ihr Anwalt weiß wo sie hin geht. Und nicht einmal er weiß die Wahrheit. 
Rebecca Parker gelangt in die Stadt in der alle Hinweise liegen, in der sie endlich die Chance hat ihre Vergangenheit zu klären und neu anzufangen. 
Wäre da nicht ihre Vergangenheit...

meine Meinung:

Ich hatte so so so hohe Erwartungen an dieses Buch. Es klang total spannend und Thrillermäßig. 
Meine Erwartungen wurden auch erfüllt, allerdings nicht in allen Punkten.
Jean Jenkins war mir ziemlich sympathisch, auch wenn sie nach außen eine eher harte Ausstrahlung hat, ist sie ein guter Mensch und man sie gut verstehen. Sie erzählt ihre Geschichte.
Allerdings hat diese sich immer wieder ziemlich gezogen und die Spannung fehlte. An den Stellen wo etwas passierte, war es allerdings der Wahnsinn!
In der neuen Stadt, in der diese Geschichte spielt, beginnt eine spannende Reise, man lernt viele Personen kennen. Ich fand es waren etwas zu viele auf einmal und ich konnte sie nicht immer ganz zuordnen.
Das Ende hat mich ziemlich überrascht, da es eine so große Wendung genommen hat, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hätte. 
Die Geschichte wurde immer wieder von Drohpost's durchbrochen, die ein Journalist veröffentlichte. Das peppt die Geschichte auf und lässt die Spannung wieder steigen. 
Alles in allem war das Buch ziemlich gut durchdacht, da mir allerdings etwas die Spannung gefehlt hat und die Charaktere in zu großen Massen auftraten bekommt das Buch allerdings zwei Sterne Abzug. 
Ich denke es ist ein gutes Buch um sich an das Genre Thriller/Krimi heran zu treten. 
♡♡♡/5

Ich wünsche euch noch einen guten start in die neue Woche!!
Alles liebe, 
eure Lina

1 Kommentar:

Nellys Leseecke hat gesagt…

Hallöchen,
ich hab das Buch jetzt schon auf ein paar Blogs gesehen und bin jedes Mal neugierig geworden. Und jedes Mal stoße ich leider auf die gleiche Kritik - mäßig spannend. Das ist natürlich ein absolutes No-Go für nen Thriller. Daher wird es das Buch wohl eher nicht auf meine Wunschliste schaffen

Alles Liebe, Nelly